Margaretha Gubernale
Werke > Einzelbilder > Serienbilder | Ausstellungen | Auszeichnungen | Portrait | Kontakt | Home
english

Portrait

Margaretha Gubernale lebt und arbeitet in der Schweiz und Italien.
Sie ist über dreissig Jahre im internationalen Umfeld tätig.

 

Presserezensionen
AGORA GALLERY, New York USA,
ARTisSpectrum Volume 27

Den Ursprung der Bilder von Margaretha Gubernale findet man in der Natur, in der Philosophie und in Elementen der Anthroposophie. Anthroposophie ist eine Lehre von Rudolf Steiner als geistige Wissenschaft der inneren Entwicklung. In Übereinstimmung mit dieser Philosophie zeigen die Gemälde von Margaretha Gubernale die äussere Erscheinung (durch eine Welt mit Menschen, die dem Licht entgegen streben) und die innere (durch das Reich der Träume). Eine Aura des Mythos durchzieht ihre Bilder, deren Themen sich oft in einem Universum zwischen Fantasie und Realität begeben, dieselben Themen scheinen in gleichen Teilen aus Traum und Wirklichkeit zu bestehen, ihre menschlichen Körper sind ins Detail geformt und mit hauchdünnen Schleiern aus Licht verhüllt oder sie schweben über ihrer Umgebung. Die Künstlerin beabsichtigt, die vier Elemente in ihr Werk zu integrieren, der Intellekt als Luft, Feuer als Selbstvertrauen und Wille, Wasser als Gefühl und Erde als materialistische Ausführung. Es gelingt ihr vortrefflich bei der Schaffung einer Welt, die diese Elemente enthält, während ihre Integrität ebenfalls zu einem Teil die innere Landschaft gestaltet. Dies ist Symbolik auf einem hohen Level praktiziert, ein Level, wo die Symbole immer ihre Beziehungen zur Aussenwelt haben, indem sie ihnen eine geheimnisvolle, zweischneidige Macht verleihen.

> Weitere Presserezension - Critico d’Arte Dott. Salvatore Russo (italienisch)